Energie-Ingenieurwesen im Biberacher Modell TGA (Bachelor, Duales Studium)

Über den Studiengang

Im Studiengang Energie-Ingenieurwesen besteht die Möglichkeit, der Kombination des Hochschulstudiums mit einer Facharbeiterausbildung. Im Biberacher Modell TGA erhält der Teilnehmer/die Teilnehmerin in zwei Ausbildungsabschnitten zunächst den Gesellenbrief als Anlagenmechaniker (SHK) oder als technischer Systemplaner (Fachrichtung Versorgungstechnik) und anschließend den akademischen Grad des Bachelor of Engineering. 
 
Diese Kooperation zwischen der Hochschule und der Karl-Arnold-Schule in Biberach wird durch zahlreiche Betriebe und Firmen, sowie der Handwerkskammern unterstützt. Dadurch entsteht ein Mehrwert gegenüber klassischen Ausbildungskonzepten, welchen die Studierenden bspw. in Form einer finanziellen Förderung durch den Ausbildungsbetrieb erfahren.
 

Studienabschluss

Bachelor, Duales Studium

Studienbeginn und Dauer

Jährlich im September

Phase 1 -  Ausbildung (2,5 Jahre):

  • verkürzte Lehrzeit mit 2,5 Jahren
  • parallel finden bereits Fächer aus dem Studiengang statt, somit wird die Studienlast verringert
Phase 2 - Ingenieurstudium (3,5 Jahre):
  • 7 Semester
  • Praxisphasen im Betrieb

Studienvoraussetzungen

Bachelor:
Hochschulzugangsberechtigung (HZB):
•    Allgemeine Hochschulreife
•    Fachgebundene Hochschulreife (alle Formen)
•    Fachhochschulreife
•    Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige (z.B.: Meister)

Weitere Informationen

https://www.hochschule-biberach.de/studium/bachelorstudium/energie-ingenieurwesen-gebaeude-energie

Zusätzliche Informationen

Kooperatives Modell_TGA.pdf
Download

Bildquelle(n): Hochschule Biberach

Ansprechpartner

Prof. Dr. Stefan Hofmann

Studiengangsleiter Biberacher Modell TGA

Tel.: 

+49 (0)7351/582-267


Fax: 



hofmann@hochschule-bc.de