Energie-, Gebäude-, Umwelttechnik (Bachelor)

Über den Studiengang

Unsere Ingenieure tüfteln nicht an einzelnen Produkten, sondern entwickeln und optimieren die Systeme, in denen Technik zusammenwirkt. Sie planen, entwickeln, überwachen, sie betreuen Kunden, erstellen Angebote – sie verändern das große Ganze und bereiten so die Wege für eine nachhaltigere Zukunft.

Wie sieht das Studium der Energie-, Gebäude-, Umwelttechnik aus?

Die Energie-, die Gebäude- und die Umwelttechnik sind im Bachelorstudium verzahnt, denn sie bauen auf gemeinsamen Grundlagen auf und verfolgen das gleiche Ziel: den nachhaltigen und effizienten Umgang mit unseren Ressourcen. Das Studium ist

  • interdisziplinär: Fragen der Energie-, der Gebäude- und der Umwelttechnik beeinflussen einander. Deshalb gehören diese Schnittstellen zum Studienalltag. So lernen unsere Studierenden innovative, nachhaltige Konzepte mit Weitblick zu entwickeln.
  • flexibel: Ihre Interessen geben die Fachrichtung vor – Sie werden Ingenieur der Energietechnik, der Gebäudetechnik oder der Umwelttechnik. Und Sie entscheiden, ob Sie Ihr Studium in 6 oder 7 Semestern abschließen, also mit einer Praxisphase oder einem Praxis-/Auslandssemester.
  • praxisorientiert: Wir bilden für die Praxis aus. Viele Labor-Praktika und Exkursionen stellen sicher, dass Sie die Anwendung Ihres Wissens im Blick behalten.
  • vernetzt und international: Wir arbeiten ständig an Kooperationen mit Unternehmen und Hochschulen. So können Sie Ihr Wissen durch die Praxisphase oder ein Semester an einer anderen Hochschule ausbauen – auch im Ausland.
  • stark in Forschung und Wissenstransfer: Unsere Studierenden sind am Puls der Zeit, weil sie vom Wissen aus unseren Forschungsprojekten profitieren. Wir entwickeln anwendungsorientierte Lösungen zu aktuellen Problemen.

Welche Inhalte stehen auf dem Studienplan?

Im 1. und 2. Semester studieren Sie mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, wie z. B. Mathematik, Physik sowie Konstruktionsmechanik, Steuerungs- und Regelungstechnik u.a.m.

Vom 3. bis zum 5. Semester belegen Sie ingenieurwissenschaftliche Anwendungsmodule in Ihrer Vertiefungsrichtung. In der Gebäudetechnik sind dies z. B. Heizungs-, Raumluft- und Sanitärtechnik, Gebäudeautomation u.a.m. Daneben stehen fachübergreifende Module wie BWL, Recht und Englisch auf dem Studienplan.

Ab dem 6. Semester sammeln Sie Praxiserfahrung in einem Unternehmen (in einer Praxisphase von 12 Wochen oder einem Praxis-/Auslandssemester von 20 Wochen) und beenden Ihr Studium mit der Bachelorarbeit.

Studienabschluss

Bachelor of Engineering

Studienbeginn und Dauer

  • Studienbeginn immer zum Wintersemester
  • Studiendauer: 6 Semester (180 CP) oder 7 Semester (210 CP, mit integriertem Praxis-/Auslandssemester)

Studienvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (i. d. R. Abitur oder Fachhochschulreife)
  • technisches Vorpraktikum von 8 Wochen (Nachweis bis zum Beginn des 3. Semesters, Ausbildungszeiten können anerkannt werden)

Weitere Informationen https://www.fh-muenster.de/egu/bachelor-egu

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): FH Münster - FB Energie - Gebäude - Umwelt

Ansprechpartner

Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt

Dekanat und Prüfungsamt

Tel.: 

+49 (0)2551/9-62097


Fax: 

+49 (0)2551/9-62706



egu@fh-muenster.de