Maschinenbau (Jülich) (Bachelor)

Über den Studiengang

Zwei Probleme gilt es rasch und nachhaltig zu lösen: Wie kann der stetig wachsende Energiebedarf der Menschen gestillt werden? Und wie lässt sich der Klimawandel aufhalten? Nicht nur die Industrieländer, sondern vor allem die aufstrebenden Schwellenländer benötigen viel Energie, um weiter wachsen zu können. Den Energiebedarf gilt es umweltschonend zu stillen, zum einen, um dem Klimawandel entgegen zu wirken und zum anderen, um den Anstieg der Energiepreise zu stoppen.

Ingenieure der Energietechnik werden jetzt und in Zukunft dringend benötigt, sei es bei der Erzeugung umweltschonender Energie sowie bei der Weiterentwicklung effizienter Energieeinsparungstechnologien. Insbesondere der Markt für regenerative Energien erlebt seit Jahren einen gigantischen Aufschwung: Stürmische Entwicklungen nehmen seit einiger Zeit Windkraft, Photovoltaik sowie die Energiegewinnung durch Gezeitenkraft, Geothermie und Biomasse. Auch die Forschung im Bereich der Brennstoffzellen wird immer anwendungsbezogener und es entwickeln sich zahlreiche Betätigungsfelder für junge Ingenieurinnen und Ingenieure.

Nach Ihrem Kernstudium, in dem Sie das Fachwissen eines Maschinenbauingenieurs erwerben, können Sie im Studiengang Maschinenbau eine Vertiefungsrichtung wählen.

Vertiefungsrichtung Energieumwandlungs- und Energieversorgungsanlagen
Nach Abschluss dieser Vertiefung werden Sie beruflich auf allen Gebieten der Energieumwandlung und Energieversorgung beheimatet sein. Das notwendige Rüstzeug besteht aus einer Kombination von Fachkenntnissen auf dem Gebiet der Regenerativen (Solar, Wind, Geothermie) und Industriellen (Turbinen, Generatoren, Dampferzeuger) Energietechnik sowie der Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Klima und Kälte). Umrahmt wird der technische Bereich durch die Lehre der Energiewirtschaft und des Umweltrechtes. Zudem werden noch Kenntnisse zum Thema Konstruktiver Ingenieurbau und Anlagenbau vermittelt.

Vertiefungsrichtung Energie- und Klimaschutzmanagement
Mit der Wahl dieser Vertiefungsrichtung werden Sie auf Tätigkeiten vorbereitet, die Unternehmen oder Kommunen helfen, konventionelle Energie und somit Kosten und klimaschädliche Treibhausgasemissionen einzusparen. Sie erhalten einen Einblick in den Klimaschutz und in die aktuelle und zukünftige Energieverteilung. Wissenswerte Kenntnisse zur Energiewirtschaft helfen Ihnen bei der Umsetzung von Maßnahmen. Neben einem tieferen Einblick in die Erneuerbaren Energien liegt ein weiterer Schwerpunkt bei der Auslegung und Optimierung der Energieeffizienz innerhalb von Gebäuden und Unternehmen. Dazu werden Sie darüber hinaus im Fach Energiesystemtechnik geschult.

Studienabschluss

Bachelor of Engineering

Studienbeginn und Dauer

Wintersemester
7 Semester (210 LP)
Variante 8 Semester mit Auslandssemester (240 LP)
Variante 8 Semester mit Praxissemester (240 LP)

Studienvoraussetzungen

Als Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums wird die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife gefordert.

Andere Wege zur Zulassung zur Fachhochschule finden Sie unter:

www.fh-aachen.de/studienangebot/maschinenbau-juelich-beng/bewerbung/

Weitere Informationen https://www.fh-aachen.de/fachbereiche/energietechnik/

 

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): Peter Kirchhoff

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Rolf Groß

Professor Lehrgebiet Anlagen- und Apparatebau

Tel.: 

+49 (0) 241/6009-53182


Fax: 

+49 (0) 241/6009-53203



r.gross@fh-aachen.de