Maschinenbau PLuS (Jülich) (Bachelor)

Über den Studiengang

Maschinenbau PLuS ist ein achtsemestriges Studium, bei dem Sie parallel zum Hochschulstudium in den ersten Semestern eine berufliche Ausbildung absolvieren, welche mit einer IHK-Prüfung zum Industriemechaniker/zur Industriemechanikerin oder HWK-Prüfung zum Feinwerkmechaniker/zur  Feinwerkmechanikerin abschließt. Ein besonderes „PLuS“ erreichen Sie durch die Kombination von betrieblicher Ausbildung und Hochschulstudium.

Durch die Ausbildungsphase im Unternehmen während des ersten Jahres und die  Präsenzzeiten dort im weiteren Studienverlauf (während der vorlesungsfreien Zeiten, des Praxisprojektes und der Bachelorarbeit) können Sie immer wieder das im Studium gewonnene Fachwissen in der Praxis anwenden. Damit sind Sie nach dem Abschluss kein Berufsanfänger im üblichen Sinn.

Nach Ihrem Kernstudium, in dem Sie das Fachwissen eines Maschinenbauingenieurs erwerben, können Sie im Studiengang Maschinenbau eine Vertiefungsrichtung wählen. Z.B.:

Vertiefungsrichtung Energieumwandlungs- und Energieversorgungsanlagen
Nach Abschluss dieser Vertiefung werden Sie beruflich auf allen Gebieten der Energieumwandlung und Energieversorgung beheimatet sein. Das notwendige Rüstzeug besteht aus einer Kombination von Fachkenntnissen auf dem Gebiet der Regenerativen (Solar, Wind, Geothermie) und Industriellen (Turbinen, Generatoren, Dampferzeuger) Energietechnik sowie der Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Klima und Kälte). Umrahmt wird der technische Bereich durch die Lehre der Energiewirtschaft und des Umweltrechtes. Zudem werden noch Kenntnisse zum Thema Konstruktiver Ingenieurbau und Anlagenbau vermittelt.

Vertiefungsrichtung Energie- und Klimaschutzmanagement
Mit der Wahl dieser Vertiefungsrichtung werden Sie auf Tätigkeiten vorbereitet, die Unternehmen oder Kommunen helfen, konventionelle Energie und somit Kosten und klimaschädliche Treibhausgasemissionen einzusparen. Sie erhalten einen Einblick in den Klimaschutz und in die aktuelle und zukünftige Energieverteilung. Wissenswerte Kenntnisse zur Energiewirtschaft helfen Ihnen bei der Umsetzung von Maßnahmen. Neben einem tieferen Einblick in die Erneuerbaren Energien liegt ein weiterer Schwerpunkt bei der Auslegung und Optimierung der Energieeffizienz innerhalb von Gebäuden und Unternehmen. Dazu werden Sie darüber hinaus im Fach Energiesystemtechnik geschult.

Studienabschluss

Bachelor of Engineering

Studienbeginn und Dauer

Wintersemester
8 Semester (180 LP), einschließlich der Ausbildung (IHK/HWK Abschluss)

Studienvoraussetzungen

Als Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums wird die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife, der Ausbildungsvertrag zur Industriemechanikerin/zum Industriemechaniker, Feinwerkmechanikerin/zum Feinwerkmechaniker oder  im gewerblichen–technischen Ausbildungsberuf im Bereich Maschinenbau  mit einem Ausbildungsbetrieb, Kooperationsvertrag zwischen der FH Aachen und dem Ausbildungsbetrieb erwartet.

Andere Wege zur Zulassung zur Fachhochschule finden Sie unter:
www.fh-aachen.de/studienangebot/maschinenbau-juelich-beng/bewerbung

Weitere Informationen https://www.fh-aachen.de/fachbereiche/energietechnik

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): FH Aachen, Jülich

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Rolf Groß

Professor Lehrgebiet Anlagen- und Apparatebau

Tel.: 

+49 (0) 241/6009-53182


Fax: 

+49 (0) 241/6009-53203



r.gross@fh-aachen.de