Energie- und Automatisierungssysteme (Master)

Über den Studiengang

Beim Studiengang Master Energie- und Automatisierungssysteme werden Studierende mit einem Bachelorabschluss zugelassen.

Konsekutiv sind die folgenden Studiengänge an der Beuth Hochschule Berlin:
    Bachelor Elektrotechnik
    Bachelor Mechatronik
    Bachelor Technische Informatik

Struktur, Konzeption und Aufbau von Energie- und Automatisierungssystemen sind durch viele Schnittstellen zu unterschiedlichen Fachgebieten gekennzeichnet. Das erfordert im Masterstudium nicht nur Studieninhalte aus der Energie- und Automatisierungstechnik, sondern auch aus der Systemtechnik, Kommunikationstechnik, Antriebstechnik, Sensorik und Aktorik. Die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden erweitert, vertieft sowie um theoretische Inhalte ergänzt und miteinander vernetzt. Individuelle Interessenlagen und eine Spezialisierung können in den Wahlpflichtmodulen und in den Projektlabor-Modulen verfolgt werden.
Die den seminaristischen Unterricht begleitenden Laborübungen stellen den Anwendungsbezug für das erworbene Wissen her. Die Projektlabore vertiefen und fördern das selbständige Arbeiten in Form von Projekten. Gelegenheit zur selbständigen praxisorientierten wissenschaftlichen Arbeit wird den Studierenden in der Masterarbeit gegeben. Teile des Studiums und die Anfertigung der Masterarbeit können auch während eines Auslandsaufenthalts erfolgen.

Das Masterstudium ist praxisnah aufgebaut. Die gut ausgestatteten Labore der Beuth Hochschule ermöglichen viele praxisorientierte Aufgabenstellungen. Die aus verschiedenen Fachgebieten angebotenen Projektlabore bieten einen Rahmen, in dem sich die Studierenden entsprechend ihrer Neigung praktisch an Aufgabenstellungen aus dem Spektrum der Energie- und Automatisierungssysteme erproben können. Projekte und die Masterarbeit können in Kooperation mit Firmen und Forschungseinrichtungen durchgeführt werden.

Studienabschluss

Master of Engineering

Studienbeginn und Dauer

Beginn um Winter- und Sommersemester. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester, während dieser Zeit werden insgesamt 90 Credits erworben. Der Abschluss führt zum akademischen Grad "Master of Engineering (M. Eng.)".

Studienvoraussetzungen

Zugelassen werden Studierende mit einem Bachelorabschluss.
Über die Eignung von Absolventinnen und Absolventen mit vergleichbaren Vorbildungen (z.B. Diplomstudiengänge) entscheidet der Dekan/die Dekanin.

Für Bachelorstudiengänge mit weniger als 210 Leistungspunkten werden vom Dekan/von der Dekanin zusätzliche Module vorgegeben, deren erfolgreicher Abschluss zur Antragsstellung zur Abschlussarbeit nachzuweisen ist.

Weitere Informationen https://www.beuth-hochschule.de/m-ea

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): presse@beuth-hochschule.de

Ansprechpartner

Prof. Dr. Roland Kirchberger

Studienfachberater

Tel.: 

+49 (0)30/4504-2496


Fax: 

+49 (0)30/4504-2605



rkirchberger@beuth-hochschule.de