Energie-Ingenieurwesen im Biberacher Modell TGA (Bachelor, Duales Studium)

Über den Studiengang

Im Studiengang Energie-Ingenieurwesen besteht die Möglichkeit, der Kombination des Hochschulstudiums mit einer Facharbeiterausbildung. Im Biberacher Modell TGA erhält der Teilnehmer/die Teilnehmerin in zwei Ausbildungsabschnitten zunächst den Gesellenbrief als Anlagenmechaniker (SHK) und anschließend den akademischen Grad des Bachelor of Engineering. Diese Kooperation zwischen der Hochschule und der Karl-Arnold-Schule in Biberach erreicht durch die Unterstützung durch zahlreiche Betriebe und Firmen, sowie der Handwerkskammern, einen Mehrwert gegenüber klassischen Ausbildungskonzepten, den der Teilnehmer / die Teilnehmerin z.B. während des Studiums in Form einer finanziellen Förderung durch den Ausbildungsbetrieb erfährt.

Studienabschluss

Bachelor, Duales Studium

Studienbeginn und Dauer

Jährlich im September

Phase 1 -  Ausbildung (2,5 Jahre):

  • verkürzte Lehrzeit mit 2,5 Jahren
  • parallel finden bereits Fächer aus dem Studiengang
    statt, somit wird die Studienlast verringert
Phase 2 - Ingenieurstudium (3,5 Jahre):
  • 7 Semester
  • Praxisphasen im Betrieb

Studienvoraussetzungen

Bachelor:
Hochschulzugangsberechtigung (HZB):
•    Allgemeine Hochschulreife
•    Fachgebundene Hochschulreife (alle Formen)
•    Fachhochschulreife
•    Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige (z.B.: Meister)

Weitere Informationen

https://www.hochschule-biberach.de/web/energie-ingenieurwesen/biberacher-modell-tga/slk

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): Hochschule Biberach

Ansprechpartner

Prof. Dr. Stefan Hofmann

Studiengnagsleiter EGS

Tel.: 

+49 (0)7351/582-267


Fax: 



hofmann@hochschule-bc.de