Gebäude- und Energietechnik (Bachelor)

Über den Studiengang

Studierenden im Bachelorstudiengang Gebäude- und Energietechnik wird ein praxisorientiertes und dennoch wissenschaftliches Studium geboten. Hier geht es u.a. um das Analysieren und Planen eines Energieeinsatzes mit dem Ziel, möglichst effektiv mit der knappen Ressource Energie umzugehen. Im Verlauf des Studiums werden diverse Sachverhalte thematisiert. Beispielsweise ist der Einsatz erneuerbarer Energien in Gebäuden ein wichtiges Thema. So wird bereits bei der Planung von Gebäuden darauf geachtet, dass im späteren Gebäudebetrieb geringe Verbrauchkosten entstehen.
 
Studienschwerpunkte sind allgemeine und technische Grundlagen, Heizungs- und Feuerungstechnik, Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik, Sanitärtechnik, Gastechnik. Im 5. bis 7. Semester wählen die Studierenden der Gebäude- und Energietechnik aus den Fachgebieten
•     Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik
•     Gebäudemanagement

ihre Wahlpflichtmodule aus, durch die sie sich weiter spezialisieren.

In das Studium integriert ist ein Praxissemester, welches auch im Ausland absolviert werden kann.
 
Ingenieure der Gebäude- und Energietechnik besitzen im Rahmen der Energiewände zentrale Aufgaben:
•    Sie erarbeiten Möglichkeiten, Energie in Gebäuden möglichst effizient zu nutzen.
•    Sie entwickeln energiesparende Geräte und Komponenten.
•    Sie entwickeln die Nutzung Erneuerbarer Energien weiter.
•    Sie planen energieeffiziente Gebäudetechnik.
•    Sie managen energieeffizient Gebäude und Liegenschaften.

Der Bachelorstudiengang Gebäude- und Energietechnikbereitet mit seinen beiden Vertiefungsrichtungen gezielt auf diese Aufgabenbereiche vor.

Mit diesem Bachelorstudiengang bereitet die FH Erfurt Studierende umfassend auf ein zukunftsträchtiges Arbeitsgebiet vor. Die Aussichten für künftige Ingenieure sind hervorragend und garantieren in der Regel eine dauerhafte, gut bezahlte Tätigkeit.

Studienabschluss

Bachelor of Engineering

Studienbeginn und Dauer

Wintersemester, 7 Semester, 210 LP

Studienvoraussetzungen

Nach § 60 ff. ThürHG: Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife.

Meisterprüfung. Abschluss als staatlich geprüfter Techniker oder Betriebswirt. Erfolgreicher Abschluss einer der Meisterprüfung gleichwertigen beruflichen Fortbildung im erlernten Beruf.

Besonderer Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte:

http://www.fh-erfurt.de/fhe/studieninteressierte/bewerbung-co/studieren-ohne-abitur/

Weitere Informationen https://www.fh-erfurt.de/fhe/studieninteressierte/bachelor-studium/gebaeude-energietechnik/

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): FH Erfurt, Sibylle Seidel

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Michael Kappert

Studiendekan

Tel.: 

+49 (0)361/6700-420


Fax: 

+49 (0)361/6700-424



gti-dekanat@fh-erfurt.de