Bau- und Immobilienmanagement / Facilities Management (Bachelor)

Über den Studiengang

In der Bauwirtschaft hat ein grundsätzlicher Wandel vom Neubau zur systematischen Erhaltung stattgefunden.  Bausanierung und Bewirtschaftung haben einen Anteil von über 2/3 der Bautätigkeit erreicht. Dieser Trend setzt sich fort. Mit herkömmlichen Studieninhalten können die Zukunftsaufgaben nicht mehr gelöst werden.

Die Studiengänge "Bau- und Immobilienmanagement / Facilities Management" (Bachelor/Master) und "Technisches Immobilienmanagement" (Master) sind mit dem Ziel geschaffen worden, einem langfristigen Bedarf der Wirtschaft zu entsprechen. In den Studiengängen wird eine direkte Berufsbefähigung für den Bau und die Bewirtschaftung von Immobilien erreicht.

  • Bedarfsermittlung und Projektentwicklung
  • Projektsteuerung der Bauausführung
  • Steuerung der Dienstleistungs-/Facility Managementleistungen
  • Inspektion und Bestimmung der Restlebensdauer
  • Beurteilung der Instandhaltung
  • Systematische Instandhaltung
  • Budgetierung der technischen Leistung
  • Ausschreibung (insbesondere von Erhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen)
  • Vorbereitung von Umbau und Umnutzung
  • Grundstücksvorbereitung für die nächste Nutzung

Das Bachelorstudium "Bau- und Immobilienmanagement / Facilities Management" hat das Ziel, dass die Absolventinnen und Absolventen nach einem ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss Managementaufgaben im Rahmen des gesamten Lebenszyklus von Immobilien übernehmen können. Das Studium vermittelt Inhalte aus den Ingenieurwissenschaften, der Betriebswirtschaftslehre, des Rechts und des Managements. Die Ausbildung ist anwendungsbezogen gestaltet.

Bereits nach 6 Semestern wird eine ausreichende Berufsbefähigung erreicht. Absolventen erhalten nach Beantragung bei der GEFMA das Zertifikat nach GEFMA 610 "Bachelor of Facility Management (GEFMA)" gegen Gebühr.

Ein unmittelbares Überwechseln in das Berufsleben oder die Fortsetzung des Studiums im Masterstudium ist möglich.

Voraussetzung für das Studium ist die Fachhochschulreife und ein mindestens 12-wöchiges Vorpraktikum (nachzuweisen bis spätestens zur Rückmeldung in das 3. Semester) oder eine Berufsausbildung in einem Beruf des Bauhauptgewerbes, des Gebäudeausbaus oder der Technischen Gebäudeausrüstung (Detailinformationen zur Anrechnung der  Berufsausbildung auf der Homepage des Studienganges unter http://www.bim.hsmainz.de). Im Vorpraktikum ist ein Immobilienbezug zwingend notwendig. Tätigkeiten auf einer Baustelle in einem Bauunternehmen oder Planungsbüro oder im Bereich der Facility Services sind vorzugsweise vorzusehen.

Studienabschluss

Bachelor of Engineering

Studienbeginn und Dauer

Der Bachelor Studiengang Bau- und Immobilienmanagement beginnt immer zum Wintersemester.
Die Studienzeit beträgt 6 Semester.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für das Studium ist die Fachhochschulreife und ein mindestens 12-wöchiges Vorpraktikum (nachzuweisen bis spätestens zur Rückmeldung in das 3. Semester) oder eine Berufsausbildung in einem Beruf des Bauhauptgewerbes, des Gebäudeausbaus oder der Technischen Gebäudeausrüstung (Detailinformationen zur Anrechnung der  Berufsausbildung auf der Homepage des Studienganges unter http://www.bim.hsmainz.de). Im Vorpraktikum ist ein Immobilienbezug zwingend notwendig. Tätigkeiten auf einer Baustelle in einem Bauunternehmen oder Planungsbüro oder im Bereich der Facility Services sind vorzugsweise vorzusehen.

Weitere Informationen 

https://www.hs-mainz.de/studium/studiengaenge/technik/bau-und-immobilienmanagementfacilities-management-beng/uebersicht/

Zusätzliche Informationen

Bildquelle(n): Herr Prof. Bogenstätter

Ansprechpartner

Prof. Dr. -Ing. Ulrich Bogenstätter

Professor für Technisches Gebäudemanagement | Leiter der Studiengänge Bau- und Immobilienmanagement / Facilities Management (Bachelor/Master)

Tel.: 

+49 (0)6131/628-1335


Fax: 



ulrich.bogenstaetter@hs-mainz.de